Das Stofferl: Märchen von Stoffen, Stoffmärchen, die kleine Prinzessin

Der verwechselte Pfannkuchen

Nachdem sich nun der Canvas in die Patchworkdecke der kleinen Prinzessin eingefügt hatte, wollte sich das Mädchen eine Pause gönnen. “Du meine Güte, bin ich hungrig! Ein paar Crepes…oder Pfannkuchen wären jetzt fein!” seufzte es. Da begann es in der Stoffkiste plötzlich zu kichern und  neugierig warf sie einen Blick hinein. Wirklich! Da kugelte ein Stoffstück darin herum, das schon knallrot war vor lauter lachen!  “Na, du? Was findest du denn so lustig?” fragte die Prinzessin.

“Crepes…hihi…ich…hihi…ich…”, stammelte der Stoff und konnte kaum sprechen. “Ich musste nur ständig an die Geschichte denken, die mir damals in Paris widerfahren ist! Jetzt, wo du Crepes gesagt hast!”

“Ach so?”, fragte die Prinzessin. “Diese Geschichte muss ich aber jetzt hören!”

Amüsiert begann das knallrote Stöffchen zu erzählen:

“Damals wäre ich schon gleich am Frühstückstisch der Franzosen gelandet! Ich hatte großes Glück, nicht verspeist zu werden! Heute kann ich nur noch darüber lachen.

Ich sollte in einem Paket an ein feines Modehaus geliefert werden. Doch der Tag meiner Auslieferung war hektisch und der Lieferant bestimmt hungrig. Schnell las er Viskose Crepe auf dem Etikett. “Das muss hierher gehören” murmelter er und klopfte an die Tür des Cafés, welches sich gleich neben dem Modehaus befand. Dort war ein junger Praktikant beschäftigt, namens Pierre. Pierre war neu in der Welt der Gastronomie und hatte noch wenig Ahnung vom Kochen. Ohne zu fragen nahm Pierre das Paket, in welchem ich mich befand, entgegen.

“Seltsame Crepes”, staunte er. Dachte aber, dass es sich bestimmt um ganz exquisite Zutaten für den feinen französischen Pfannkuchen handeln würde. Ohne zu zögern, öffnete er das Paket und staunte über diese Zutat, die nun wirklich entfernt an Crepe erinnerte. “Ohhh, was für eine feine Textur!” und es rannte ihm schon das Wasser im Mund zusammen. Aber an Essen war für ihn noch nicht zu denken! Er musste schleunigst einen Gang zulegen, um das Frühstücksbuffet für die Gäste herrichten zu helfen.

Unwissentlich schnitt er den Stoff in eine runde Form, legte ihn auf die heiße Pfanne und beobachtete gespannt, wie der “Pfannkuchen” langsam zu braten begann. Pierre war überzeugt, dass er etwas Besonderes geschaffen hatte, und freute sich darauf, seine Kreation den Gästen zu präsentieren.

Als der Pfannkuchen fertig war, betrachtete Pierre sein Werk mit Stolz. Er bemerkte zwar, dass der “Pfannkuchen” etwas ungewöhnlich aussah, aber er war überzeugt, dass er eine Köstlichkeit geschaffen hatte. Ohne zu zögern, brachte er den “Viskose-Crepe” zum Buffet und platzierte ihn neben den anderen Köstlichkeiten.

Die Gäste im Café waren zunächst verwirrt über den ungewöhnlichen Pfannkuchen, aber neugierig probierten sie ihn dennoch. Zu ihrer Überraschung war der “Viskose-Crepe” köstlich! Er war zwar nicht so fluffig wie üblich, aber sein einzigartiger Geschmack und seine zarte Textur begeisterten die Gäste.

Als Pierre erfuhr, dass er versehentlich einen Pfannkuchen aus Mode-Stoff hergestellt hatte, konnte er es kaum glauben. Man konnte das den Gästen doch nicht erzählen! Also ließ man die begeisterten Leute in dem Glauben, dass es sich um ein ganz spezielles Rezept handelte. Und so wurde das Gericht zum Highlight, welches man nur in diesem einen Pariser Café bekam. Selbstverständlich nur nach einem geheimen Rezept des Hauses zubereitet. So wurde Pierre unerwartet zum Helden des Cafés, welches heute noch diese einzigartigen Crepes serviert. 

Und so endet die Geschichte des verwechselten Viskose-Crepe nicht mit einem Missgeschick, sondern mit einem unerwarteten Triumph, der zeigt, dass manchmal die besten Dinge aus den ungewöhnlichsten Situationen entstehen können.

Mich hat man dann aber trotzdem zum Modehaus gebracht, weil ich mich mit meiner knallroten Farbe leider nicht für dieses Gericht eignete. So entging ich der Pfanne nur um Haaresbreite! Aber trotzdem werde ich diese Geschichte niemals vergessen.”

“Ohh, was für eine lustige Geschichte! Da bin ich ja froh, dass ich meine knallrote Viskosebluse damals nicht weggegeben habe, sondern dieses feine Stöffchen für einen weiteren besonderen Zweck aufgehoben habe”, sprach die Prinzessin lachend. Nun werde ich jedesmal Hunger bekommen, wenn ich dich, kleines knallrotes Fleckchen in meiner Patchworkdecke betrachte.”

Und mit diesen Worten nähte die Prinzessin den Viskose-Crepe an ihre Decke und verschwand anschließend in der Küche, um Pfannkuchen zu braten.

Real Fact

Was hat der Stoff nun aber wirklich mit Pfannkuchen zu tun?

Wir wollen dich ja bestimmt nicht langweilen, aber wir haben recherchiert. 😎Schließlich wollten wir wissen, wer da nun von wem den Namen hat. Der Stoff vom Pfannkuchen – oder umgekehrt??🤓🤓🤓
Hoffentlich bist du jetzt nicht enttäuscht, wenn wir verraten, dass die beiden an sich nichts miteinander zu tun haben.
Nur ein Wörtchen verbindet!
 
💡Das Wort „crêpe“ leitet sich vom lateinischen Wort „crispus“ ab, was “gekreppt”, „gekräuselt“ oder „gewellt“ bedeutet. Dies beschreibt die charakteristische dünne und leicht gewellte Textur, die Crêpes/Crepe haben – ob gewebt oder gebraten. Denn der Crepe aus der Küche bekommt diese Textur, wenn er richtig zubereitet wird.
 
Beim Stoff entsteht diese Textur durch eine spezielle Webtechnik oder eine chemische Behandlung, die dem Stoff diese leicht gewellte, gekräuselte Oberfläche verleiht.
 
👍FAZIT: Viskose Crepe ist ein weicher, leicht strukturierter Stoff, der eine enorme Eleganz ausstrahlt. Er fällt weich und ist ideal für festliche, dennoch schlichte Kleider, Blusen, Röcke uvm. Aber nicht nur festlich macht sich der Viskose Crepe ganz fabelhaft! Er ist perfekt für sommerliche Tops, luftige Kleider und Blusen, weil Viskose so schön angenehm auf der Haut ist. Und gerade besonders empfindliche Menschen finden diesen Stoff bequem zu tragen. 💗
 
✅Zur Verarbeitung von Viskose haben wir in einem Blog-Beitrag ein paar nützliche Tipps zusammengetragen:
 
 
Wir hoffen, dass wir dir diesen Stoff nun auch ein wenig schmackhaft machen konnten und du dein neues Sommerkleid mal aus diesem feinen Stöffchen versuchen möchtest. Schau dich dazu einfach in unserem Onlineshop um! Gerne senden wir dir auch eine Stoffprobe zu.
🩷Hab’ einen wundervollen Tag! Und immer schön an uns denken, wenn du das nächste Mal einen Crepe verspeist! 😂
 
 

Kommentar verfassen

Warenkorb